[16.10.2018] Analyse - Der große Disziplin-Check 2018 – Langstrecke Frauen

am .

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Ein spannendes Jahr aus Sicht der deutschen Leichtathletik. Der Höhepunkt? Ganz klar die Heim-Europameisterschaft im Berliner Olympiastadion. Doch auch in der Halle und bei den internationalen Nachwuchs-Meisterschaften machten die deutschen Athleten von sich reden. Wir blicken in unseren jährlichen Disziplinanalysen zurück und ziehen Bilanz. Heute: die Langstrecke der Frauen.

Weiter auf leichtathletik.de

Crosslauf auf Schnee

am TPL_WARP_PUBLISH .

Unter winterlichen Bedingungen fand in Straßberg die Schwäbische Crosslaufmeisterschaft statt. Die LG Augsburg erreichte folgende Ergebnisse: 

Im Rahmenwettbewerb der WJU10 lief Stella Brademann auf den 2. Platz, Paula Duringer auf den 6. Platz, bei den WJU12 kam Lina Hartung auf den 3. Platz und in der Alterklasse MJU12 wurde Lukas Bartsch Achter.

Beim Lauf der WJU14 musste sich Teresa Jahn (W13) knapp ihrer Konkurrentin vom SC Vöhring geschlagen geben und wurde Vizemeisterin. Zusammen mit Enna Müller (W13, 7. Platz) und Simona Launer (W12, 5. Platz) erreichten sie in der Mannschaftwertung den 2. Platz. In der Alterklasse MJU14 startete als einziger von der LG Augsburg Jesper Hartung. Er wurde beim Schlussspurt von seinen Gegnern leider eingesperrt und landete auf dem 4. Platz.

Beim stark besetzten Lauf der WJU16 lief Romy Schneider (W14) ein sehr starkes Rennen und kam als Vizemeisterin knapp vor ihrer Teamkollegin Ilva Seitz ins Ziel. Die beiden mussten sich nur Lina Maana vom TSV Gersthofen geschlagen geben. Beim Lauf der WJU18/U20 setzte sich Leah Mack durch und wurde in der Klasse WJU18 Dritte. Bei den WJU20 wurde Pia
Kaiser Vizemeisterin, dicht gefolgt von Jasmin Sailer. Zusammen holten sie sich den Mannschaftstitel. Zu guter Letzt zeigte auch noch der Trainer Christian Pfänder sein Können. Im stark besetzten Feld der Männer-Mittelstrecke kam er auf einen guten Platz im vorderen Mittelfeld.


Vollständige Ergebnisliste