Doppelsieg für Sonja Keil bei der Senioren DM in Baunatal

am .

Die Augsburger Athletin startete am vergangenen Wochenende in Baunatal bei der Senioren DM über die 200m und 400 m in der Altersklasse W35. Dabei konnte sie bei den 200m in einer Zeit von 26:04 sek den ersten Platz für sich beanspruchen.

Auch über die 400m lief sie mit einem Vorsprung von fast 7 Sekunden in einer Zeit von 57,83 Sekunden als Erste über die Ziellinie und durfte sich somit über einen Zweifachsieg freuen.

Aufgrund einer Muskelverhärtung verzichtete sie auf den Start über die 800m, sonst wäre ihr an diesem Wochenende vielleicht sogar ein Triple gelungen.

 

Die gesamte LG Augsburg gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!

Vorschau - Bayerischer Winterwurf / Bayerische Hallenmeisterschaften U20 / AK15

am .

Kaum hat das Jahr begonnen schon sind die ersten Freiluftmeisterschaften angesetzt. In München starten am Wochenende die bayerischen Winterwurfmeisterschaften wo auch in diesem Jahr wieder Athleten der LG Augsburg starten. Der Winterwurf ist immer ein besonderer Wettkampf, da es hier besondere Herausforderungen wie Kälte und fehlendes Freilufttraining gibt und damit auch viel über die Qualität des Athleten und Trainings ausgesagt wird.

Die drei LG-Athleten des bayerischen Wurfkaders Jasmin Sailer, Felix Strauch und Daniel Friedrich sind gemeldet, auch Timo Sturm wird bei vermutlich frostigen Temperaturen antreten. 

Jasmin Sailer startet in München erstmals bei den WJU20 und damit auch mit einem 600g Speer, die Standortbestimmung wird damit umso interessanter. Felix Strauch wollte ebenfalls sein Können beim Speerwurf in einer neuen Altersklasse zeigen, wird aber leider nicht antreten, da er erst noch eine Verletzung abklingen lassen muß.

Daniel Friedrich wird in seiner bestehenden Altersklasse an der Kugel sein Können zeigen und damit auch ein Gefühl bekommen wie gut das Herbst/Wintertraining angeschlagen hat.

Zwei Titel und eine DM-Qualifikation

am .

Bei den Schwäbischen Blockmeisterschaften präsentierten sich einige LG-Nachwuchsathleten in Aichach von ihrer besten Seite.
 
Daniel Friedrich (U16/M14) gewann seine Altersklasse mit 2536 Punkten und freute sich auch über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Grundlage dafür waren seine Bestleistungen über 100 m (12,78 Sekunden), 80m Hürden (13,56 Sekunden), Weitsprung (4,87 Meter), Kugelstoßen ( 11,05 Meter), Diskuswurf (33,64 Meter).
 
Einen weiteren Titel holte Felix Strauch (U16/M15) mit 2668 Punkten. Ihm fehlen noch 107 Punkte zur Deutschen Quali, diese könnte er aber auf der Bayrischen Meisterschaft noch erreichen. Seine Blockleistungen stellten sich wie folgt darf:  100 m (12,87 Sekunden), 80 Hürden (13,11 Sekunden), Weitsprung  5,12 Meter, Kugelstoßen (12,74 Meter), Diskuswurf (36,29 Meter).
 
Weitere LG-Ergebnisse:
3. Platz für Benedikt Meier im Block Sprint/Sprung mit 2.470 Punkten einen sehr guten Hochsprung (1.60 Meter)
5. Platz für Leah Mack im Block Lauf mit 1885 Punkten
5. Platz für Klara Königsberger im Block Wurf, 2005 Punkte.
 
Das Trainerteam rund um Philip Xenos und Almut Brömmel der LG Augsburg war sehr zufrieden mit den Leistungen der talentierten Athleten.

Trainingslager 2016

am .

Vom 25. März bis zum 1. April 2016 führen knapp 50 Athleten der LG Augsburg, 5 Trainer und einige Gastathleten aus Bobingen, Kissingen, Illertissen und München ins Trainingslager nach Italien / Cesenatico.

Das Wetter spielte die ganze Woche sehr gut mit (vormittags meist windstill und sonnig für die Einheiten im Stadion beziehungsweise Park, nachmittags meist leicht windig bei den regenerativen Strandeinheiten) und so konnte während der Heimfahrt, trotz vereinzelter gesundheitlichen Ausfälle, ein sportlich sehr positives Fazit gezogen werden. Auch für des Teambuilding hat sich die Woche voll und ganz rentiert. Für diejenigen die in diesem kurzen Artikel noch nach einer Weisheit suchen sei noch folgendes gesagt: ein Vollblutleichtathlet dehnt sich nicht nur zum Training, sondern auch zum Feiern.

Besonderen Dank an die Trainer und Organisatoren des Trainingslagers: Jörg, Philipp, Christian, Kim, Stefan und Ivan

 

Ein Teil der Sprinttrainingsgruppe Dehenen im Stadion

Sprinter und Werfer glänzen in München

am .

Aleksandar Askovic mit neuer Bestzeit über 60 Meter

Die Nachwuchsarbeit der LG Augsburg macht sich immer mehr bezahlt. Bei der Südbayerischen Meisterschaft der Aktiven und Jugend U18 in München wurden vier Medaillen und einige neue Bestleistungen und DM-Normen erzielt.

Mehr als 100 Sprinter über 60 Meter der Männerklasse wollten zum Auftakt der Wintersaison wissen, wer der Schnellste unter dem Hallendach ist, mittendrin Aleksandar Askovic, der eigentlich noch der Altersklasse U20 angehört. Nach 7,05 Sekunden im Vorlauf gewann er mit 7,04 Sekunden auch das Halbfinale ungefährdet. Im Finale brillierte der Abiturient mit einem perfekten Start, mit dem er die ersten 30 Meter in Führung lag. Auf den letzten Metern zog sich allerdings der acht Jahre ältere Daniel Hundt (LG Stadtwerke München) im Sog heran, so dass das Zielfoto über den Titel entscheiden musste, mit einer Hunderstel Sekunde leider zum Nachteil des Hochzollers. Dennoch freute er sich über seine Vizemeisterschaft sehr, denn mit der neuen Bestzeit von 6,95 Sekunden darf er erstmal zur Deutschen Meisterschaft der Männer (27.02.2016, Leipzig) fahren. "Die DM der Aktiven war immer schon mein Traum, die kenne ich bisher nur aus dem Fernsehen", so der talentierte Leichtathlet jubelnd. Eine weitere Medaille gewann er im Stabhochsprung. Mit 4,30 Meter und dem dritten Platz verkaufte er sich aber etwas unter seinen Möglichkeiten.

Wie bereits im vergangenen Jahr war auch auf Nina Bauch Verlass, für die LG Augsburg im Sprint Spitzenleistungen zu zeigen und damit Titel zu gewinnen. Die amtierende Bayerische Meisterin über 100 Meter (W15) durfte sich am Sonntag erstmals offiziell in ihrer neuen Altersklasse U18 beweisen, was ihr mit mehreren Ausrufezeichen gelang. Gleich im Vorlauf verbesserte sie ihre bisherige persönliche Bestzeit (7,90 Sekunden) auf 7,85 Sekunden, die sie mit 7,87 Sekunden im Halbfinale bestätigte. Die Krone setzte sie sich dann im Finale auf, das sie mit einer erneuten Verbesserung auf 7,79 Sekunden und einem Vorsprung von einem Meter gewann. Zwar wird in dieser Altersklasse noch keine Hallen-DM angeboten. Allerdings war die siegreiche Gymnasiastin aus Haunstetten schnell genug, um die Qualifikation der weiblichen Jugend U20 (20.02.2016, Dortmund) zu knacken.

Zusammen mit Sonja Keil, Larissa Bergmair und Komal Datta durfte Nina Bauch erstmals in der Staffel-Frauenwertung starten. Das neugeschaffene Augsburger LG-Frauenquartett überraschte über 4x200 Meter. Den ersten Zeitendlauf gewann die Staffel  in 1:47,44 Minuten und landete in der Endabrechnung auf Platz 4.

Im Kugelstoßen der Männer zeigte Dennis Edelmann, dass mit ihm nach seinem Motorradunfall wieder zu rechnen ist. Er lieferte mit 15,87 Meter eine neue persönliche Bestleistung ab und wurde damit Vierter. Das 16-Meter-Ziel rückt damit immer näher, das der frühere Jugend-DM-Bronzegewinner nun bei der Bayerischen Meisterschaft (23./24. Januar, Fürth) erreichen will. Zurückgekämpft hat sich auch Jasmin Sailer (U18). Mit 12,05 Meter gewann die vorletztjährige Bayerische Speerwurfmeisterin die Bronzemedaille im Kugelstoßen und hofft nun nach ihrer Verletzungspause auf weiteren Aufwind in der nun angelaufenen Saison.

Weitere gute LG-Leistungen von Samuel Kempinger, Lukas Friedrich, Zoran Askovic, Jushua Edelmann, Muhammad Zahid, Sonja Keil, Larissa Bergmair, Komal Data und Maresa Maier in der Ergebnisliste

 

 

 

Hitzeschlacht im Lehner-Stadion

am .

Zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen bei der LG Augsburg bei der Kreismeisterschaft U16. Die Athleten und Kampfrichter trotzten den Temperaturen um die 37 Grad. Für Sprinter und Werfer waren die hohen Temperaturen sogar ideale Voraussetzungen, neue Bestmarken aufzustellen.

 

von links nach rechts: Florian Bauer, Philipp von Schwarzenberg, Nina Bauch (Bilder: Oskar Bauer)

Ergebnisliste

Die vorausgesagten hochsommerlichen Temperaturen haben bei der LG Augsburg zur Vorsichtsmaßnahme geführt, die 800 Meter aus dem Programm zu streichen. "Da die zwei Stadionrunden inmitten der Mittagssonne stattgefunden hätten, wollten wir den jungen Athleten nicht die riskante Entscheidung überlassen, und haben reagiert", so Wettkampfwart Christian Pfänder über die kurzfristige Absage dieser Strecke.

Weiterlesen

Doppelsieg beim Landkreislauf durch den LG-Nachwuchs

am .

Bereits zum 33. Mal fand der Augsburger Landrat-Dr.-Frey-Landkreislauf statt, heuer in Stadtbergen. Lauftrainer Christian Pfänder stellte dieses Jahr für die LG Augsburg insgesamt fünf Teams auf die Beine und war damit erfolgreich wie bisher noch nie. Die beiden Nachwuchsmannschaften holten überzeugend jeweils Platz 1, das Männerteam I platzierte sich aus über 100 Teams auf Rang 8 und war damit ebenfalls besser platziert als in den früheren Jahren. Umrahmt wurden diese drei LG-Manschaften vom Männerteam II (Platz 36) und einer reinen Frauenmannschaft (Platz 11). Komplette Ergebnisliste

 Platz 1 männl. Jugend: Armin Schwenk, Philipp von Schwartzenberg, Michael Gasteyer, Timo Sturm, Alex Wall, Brian Weisheit (v.l.n.r.) 

 

Platz 1 weibliche Jugend:Leah Mack, Steffi Baumann, Leila Killian, Frauke Groß (v.l.n.r.); auf dem Bild fehlen Jasmin Sailer und Vera Schiele.

Landkreislauf2015 (37 Bilder)

{gallery}2015/Landkreislauf2015{/gallery}

Fotos von Petra Weisheit

Schwäbische Meisterschaft U 20 / U 16 in Friedberg

am .

Die schnellen Staffelsprinter der LG Augsburg qualifizierten sich mit neuer Bestleistung für die Deutsche Jugendmeisterschaft!


Sehr zufrieden kehrte die LG Augsburg aus Friedberg zurück. Bei der Schwäbischen Meisterschaft U 20 / U 16 wurden 9 Schwäbische Titel ergattert und zwei weitere DM-Qualifikationen gesichert.

Aleksandar Askovic (U20) wurde über 100 Meter seiner Favorittenrolle gerecht. Nachdem er zuletzt wegen einer Leistenverletzung auf dieser Strecke pausierte, zeigte er nun mit angezogener Handbremse 11,01 Sekunden, was für den Bezirkstitel reichte. Auch im Weitsprung war der Gymnasiast mit 6,67 Meter nicht zu schlagen. Stark verbessert zeigte sich der zwei Jahre jüngere Dominik Riffel, der über 100 Meter zusammen mit Askovic trotzdem in der U20 startete. Er wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 11,66 Sekunden Vierter.

Im Teamwettbewerb, der Sprintstaffel ging es vordergründig nur um das Ziel, die DM-Qualifikation U18 zu erreichen. Daher startete man in der höheren Altersklasse U 20 ohne den derzeit schnellsten LG´ler Aleksander Askovic. Mit Pothila Watcharaphon ("Win"), Dominik Meier, Lukas Friedrich und Dominik Rifffel sollte das Unternehmen auch gelingen. 44,67 Sekunden stellen für das Quartett eine neue Bestleistung auf, womit das das ausgelobte Ziel erreicht wurde. Spannend und eng wurde es vor allem beim letzten Wechsel, als das Holz gerade noch innerhalb der Wechselzone, allerdings mehr stehend als laufend übergeben wurde.

Zum ersten Mal mit dem Männerspeer (800 Gramm) bestritt Tim Bauer (U20) einen Wettkampf. Mit einer starken Vorstellung von 49,73 Meter hatte er die ältere Konkurrenz im Griff und sicherte sich die Schwäbische Meisterschaft. Teamkollege Florian Bauer (U16) steigerte seine persönliche Bestweite mit dem 600-Gramm-Speer auf 45,20 Meter, Platz 2. Kim-Dominik Seyfried freute sich, dass seine Paradedisziplin bei der LG Augsburg in der Nachwuchsförderung einen hohen Stellenwert besitzt. Der frischgekürte Nato-Weltmeister warf außer Konkurrenz den Speer auf 70,10 Meter.

Schwäbischer Meister wurde Florian Bauer dann im Diskuswurf, wo der auch als Mehrkämpfer talentierte Schüler mit 33,95 Meter eine weitere neue Bestleistung aufstellte.

Langsam in Fahrt kommt Brian Weisheit (U20). Der amtierende Bayerische Hürdenmeister verbesserte über 800 Meter seine persönliche Bestzeit auf 2:01,46 Minuten, was ihm den Schwäbischen Titel einbrachte. Am kommenden Wochenende wird er sich in Schweinfurth der Bayerischen Meisterschaftskonkurrenz über 2000m-Hindernis stellen.

Obwohl Nina Bauch (W15) über 100 Meter ihre schwäbische Konkurrenz weiterhin klar dominiert und sie auch mit 12,66 Sekunden erwartungsgemäß das Titelrennen für sich entschied, ist sie mit der erreichten Zeit noch nicht ganz zufrieden, da sie mittlerweile auch auf die Entwicklungen in der nationalen Bestenliste schielt. Um so mehr freute sich Nina Bauch über ihren Titel über 300 Meter. Ihre dort gelaufene neue persönliche Bestleistung (41,12 Sekunden) brachte ihr aktuell den 2. Platz in der deutschen W15-Bestenliste und damit natürlich auch die DM-Qualifikation ein.

Leila Killian (U20) zeigte über 800 Meter eine wieder aufsteigende Tendenz. Sie gewann das Titelrennen mit 2:25,48 Sekunden. Der jüngste Titelgewinner der LG Augsburg war Godo Kurten (M14). Er sprang beim Hochsprung über 1,52 Meter.

 

 

Ergebnisliste

Schwaebische MS U20, Friedberg 2015 (12 Bilder)

Saisoneinstieg Teil II gelungen

am .

Einen gelungenen Saisoneinstieg feierten die Leistungsträger der LG Augsburg in Königsbrunn, Horgau und Ulm.

Speerwerfer Kim-Dominik Seyfried gewann nach seinen Sieg in Königsbrunn (67,62 Meter) auch das Meeting in Ulm, wo sein Wettkampfgerät noch etwas weiter, nämlich auf 71,08 Meter flog. Gut gerüstet sieht sich der Bundeswehrsoldat daher für die anstehende NATO-Weltmeisterschaft, auf der ihm  sein Trainer Philip Xenos durchaus das Finale zutraut.

Dennis Edelmann stieg mit der 7,26 Kg-Kugel mit 15,21 Meter in die Saison ein, was in Königsbrunn ebenfalls zum Sieg reichte. Schon sehr schnell präsentierte sich Nachwuchstalent Nina Bauch (U18), die ihre ersten 100m der Saison mit 12,60 Sekunden gegen die ältere Konkurrenz gewinnen konnte. 

Dominik Meier (U18) gewann in Ulm das Kugelstoßen U18 mit 15,52 Meter und braucht nun noch 38 Zentimeter für die Norm zur Deutschen Meisterschaft, beim Diskuswurf gelang ihm mit  42,53 Meter ebenfalls eine Bestleistung.

Über 400 Meter stieg Lukas Friedrich (U18) in die Saison ein und freute sich über eine persönliche Bestmarke von 52,69 Sekunden, was ihn für die Teilnahme an der Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaft qualifiziert.

Der erste Schwäbische Titel 2015 für die LG Augsburg geht auf das Konto von Florian Bauer (U16). In Horgau gewann er bei der Blockmeisterschaft Lauf (100m - 80m H. - Weit - Ball - 2000m) mit 2.539 Punkten. Um für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert zu sein, fehlt ihm jetzt als Zubringerleistung noch ein schneller Lauf über 800 Meter. Zusammen mit seinen Teamkollegen Armin Schwenk, Felix Strauch, Benedikt Meier, Alexander Angel gewann er auch den Mannschaftstitel (11.497 Punkte).

Weitere Leistungen von LG-Athleten auf:

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502734116072-e.htm#Weibliche-Jugend-U18

http://ladv.de/ergebnis/datei/21629#Mannliche-Jugend-U18

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502730316324-e.htm

Speerwerfer Kim-Dominik Seyfried gewinnt Heimspiel

am .

Ein gutes Wetter erwischten die Organisatoren der LG Augsburg beim Willi-Burghardt-Gedächtniswerfertag, der vergangenen Samstag im Ernst-Lehner-Stadion und dem angrenzenden Werferfeld stattfand. Die herausragende Siegesweite gelang beim Speerwurf der Männer Kim-Dominik Seyfried. Gleich mit dem ersten Versuch gelangen ihm 69,28 Meter. Ein verheißungsvoller Auftakt, vor einem Jahr stieg er noch mit 5 Meter weniger ein in die Saison.

Die von Susanne Siebert durch ihre Schwangerschaftspause hinterlassene Lücke im Speerwurf konnte erwartungsgemäß nicht ganz geschlossen werden. Die beste weibliche Leistung lieferte hier Nachwuchstalent Jasmin Sailer (U18, LG Augsburg) ab, sie erzielte 40,06 Meter und gewann zusätzlich beim Kugelstoßen (11,12 Meter) und beim Diskuswerfen (30,10 Meter).

Ebenfalls eine beachtenswerte Leistung gelang Jessyka Schneider (TV Hindelang) beim Hammerwurf, sie schaffte 51,29 Meter.

Weitere Ergebnisse unter www.ladv.de