• slide-1
  • LG Augsburg

Askovic: Schwäbischer Rekordsprint über 60 Meter!

Geschrieben von Roland Wegner am .

Einen besseren Start in die Hallensaison konnte sich Aleksandar Askovic (LG Augsburg) nicht wünschen. Bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften in München holte er sich nicht nur souverän den Titel, sondern unterbot auch den 22 Jahre alten Schwäbischen Rekord über 60 Meter. Ebenfalls Gold gewannen Sonja Keil und Godo Kurten über 400 Meter, Silber ging an Dennis Edelmann im Kugelstoßen.

 

"Es läuft", kommentierte Aleksandar Askovic trocken seinen Einstieg in die Hallensaison. Und zwar richtig gut. Bereits im Vorlauf über 60 Meter sprintete er so schnell, wie noch nie ein schwäbischer Sprinter, nämlich in 6,83 Sekunden. Seit 1996 betrug die Rekordzeit 6,86 Sekunden, aufgestellt vom Friedberger Stefan Travan. Aleksandar Askovic setzte im Zwischenlauf und Endlauf noch einen drauf, beide Male gewann er in exzellenten 6,82 Sekunden. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (6,95 Sekunden) in Dortmund hat er damit bereits abgehackt und auch für die Bayerische Meisterschaft in zwei Wochen brachte sich der Student in eine ideale Ausgangsposition.

Ebenfalls sehr zufrieden konnte Sonja Keil auf ihre Leistungen blicken. Über 400 Meter spielte sie ihre ganze Erfahrung aus und gewann souverän in 59,13 Sekunden den Titel der Südbayerischen Meisterin. 40 Minuten später bewältigte sie die halbe Distanz in 26,27 Sekunden in ihrem Lauf als Schnellste, was in der Endabrechnung Platz 6 bedeutete.

Kugelstoßer Dennis Edelmann eröffnete die Saison mit 16,92 Meter und nahm damit die Silbermedaille mit nach Augsburg zurück.

Bei der männlichen Jugend U18 überraschte Godo Kurten mit der schnellsten Zeit. Er gewann den Titel in neuer persönlicher Hallenbestzeit von 54,69 Sekunden.

 

LG-Läufer zeigten bei Winterlaufserie ihr Profil

Geschrieben von Roland Wegner am .

Traditionell - schon zum 37. Mal - führten die Verantwortlichen der TG Viktoria Augsburg die aus 4 Etappen bestehende Winterlaufserie durch. Am Ende wird ein Schlussstrich gezogen und die Gesamtsieger ermittelt. Die LG Augsburg zeigte sich nicht nur, sondern konnte auch einige Siege verbuchen.

Am erfolgreichsten waren aus Sicht der LG Augsburg die Nachwuchsläufer Leila Killian (WJU16), Stefanie Baumann (WJU20) und Alexander Wall(MJU18), die neben dem Gesamtsieg auch mehrmals bei den einzelnen Läufen gegen gute Konkurrenz ganz oben standen. Ebenfalls Gesamtsiegerin wurde Lea Mack (WJU14). Freuen konnten sich aber auch Andreas Haller (M20) über den zweiten Platz der Gesamtwertung, ebenso wie Philipp von Schwartzenberg (MJU16) und Elena Jägg (KU12). Immer stärker wird auch Pia Kaiser, die Platz 3 in der Gesamtwertung WJU16 erreichte.

In der Seniorenwertung wurden Carola Hendler (W45) und Jürgen Geiger (M55) jeweils für Platz 3 geehrt.

Alle Ergebnisse der 37. AOK-Winterlaufserie auf http://www.tgva.de/aktuell.htm

 

 

Gelungener Saisonabschluss als Team

Geschrieben von Roland Wegner am .

Traditionell beenden die hiesigen Leichtathleten die Bahnsaison mit der Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft (DMM) in Donauwörth. Die Regeln orientieren sich am Punktesystem von Mehrkampfmeisterschaften. In neun (für Aktive) bzw. acht (für Jugend U20) und 5 (Jugend U16) Disziplinen gilt es, jeweils mindestens zwei Athleten zu stellen, die dann je nach Leistung mit Punkte bewertet werden, die letztlich in die Mannschaftswertung fließen. Die LG Augsburg stellte drei Teams, zwei davon siegten, einmal gab es Platz 2.

Weiterlesen

Deutsche Meisterschaft U16 in Köln

Geschrieben von Jörg Sailer am .

Nach der DM U18 in Wattenscheid, wo die LG Augsburg ebenfalls erfolgreich durch ihre Athleten vertreten wurde, konnte sie sich auch in Köln mit zwei Athletinnen präsentieren.

Leila Killian konnte sich in der laufenden Saison die Qualifikation für die Laufstrecke über 800m sichern und Jasmin Sailer im Speerwurf. In der erstmals ausgetragenen DM U16, war aber nicht nur die Qualifikation für die Spezialdisziplin gefordert, sondern auch eine Zusatzqualifikation in einer weiteren nicht "artverwandten" Disziplin. Beide jungen Damen konnten dies vorweisen und waren Teil einer doch recht kleinen bayrischen Delegation. Hier zeigte sich wieder, welche Qualität in der LG Augsburg steckt, denn mit zwei Athleten konnten wir uns problemlos neben den großen Vereinen und Leichtathletik Gemeinschaften in Bayern sehen lassen.

In den hochkarätigen Starterfelden konnte Leila Killian nach einer gerade erst ausgestandenen Erkrankung leider nicht ihrem Potential entsprechend platzieren,  Jasmin Sailer schaffte es in den Endkampf und belegte in der Endabrechnung den achten Platz.

detaillierte Ergebnisse finden sich hier

Augsburger Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid

Geschrieben von Petra Weisheit am .

Ab dem 8. August ist Augsburg mit sechs Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid vertreten.

Von der LG Augsburg sind dies Aleksandar Askovic, Philipp Deutsch und Brian Weisheit; von der TG Viktoria Augsburg sind Salome Sager, Leandra Zimmermann und Hiob Gebisso dabei.

Als erstes stellen sich am Freitag Aleksandar (Stabhochsprung, Beginn 12:00 Uhr), Philipp (110 m Hürden, 12:35 Uhr) und Leandra (3000m, 18:40 Uhr) der Konkurrenz.

Am Samstag starten Aleksandar (100m, 14:10 Uhr) und Brian (2000m Hindernis, 19:05 Uhr). Den Abschluss machen dann am Sonntag Salome (3000m, 13:10 Uhr) und Hiob (3000m, 14:15 Uhr).

Wer das Geschehen aktuell verfolgen will:
Auf der dlv-Seite ist ein Live-Stream eingerichtet.

 

DM in Ulm: Platz 4 und Platz 9 für LG-Athleten

Geschrieben von Roland Wegner am .

Die 1000 besten deutschen Leichtathleten suchten über 3 Tage hinweg im Ulmer Donaustadion ihre nationalen Meister. Die LG Augsburg wurde dabei von Susanne Siebert und Kim-Dominik Seyfried jeweils im Speerwerfen vertreten.

Weiterlesen