• slide-1
  • LG Augsburg

Bayerische Meisterschaft in Erding

Geschrieben von Roland Wegner am .

Eine sehr effektive Ausbeute gelang dem Team der LG Augsburg bei der bayerischen Meisterschaften U18/U20 und Aktiven in Erding. Am ersten Tag der bayerischen Meisterschaften in Erding gewann Aleksandar Askovic bei den 100m der Männer erst überlegen den Vorlauf, nahm beim Zwischenlauf am Ende sogar etwas das Tempo heraus und ging mit der schnellsten Zwischenlaufzeit in das Finale. Dort lief er in einem starken Rennen auf das Siegerpodest. Obwohl er mit seiner Zeit nicht ganz zufrieden war, freute er sich über seine Goldmedaille. Beim Lauf über die 400m der weiblichen Jugend U20 lief Leila Killian in einem spannenden Rennen eine neue persönliche Bestzeit von 57,92s und erkämpfte sich den bayrischen Meistertitel, am nächsten Tag konnt sie ihren Erfolg wiederholen und wurde auch bei den 400m Hürden Erste. Nach langer berufsbedingter Wettkampfpause wollte Kim Seyfried mal wieder wissen wie es um seine Leistung steht und gewann prompt den Speerwurf der Männer mit einer Weite von 63,60m. Beim Diskuswurf der Männer könnte sich Markus Schwerdtfeger über den bayerischen Vizetitel freuen, ebenso Jasmin Sailer die sich beim Speerwurf der weiblichen Jugend U20 ebenfalls die Silbermedaille erkämpfte. Zuvor holte sie sich schon beim Kugelstoßen und beim Diskuswurf die Bronzemedaille. Florian Bauer lief über die 400m der männlichen Jugend U20 eine gutes Rennen und kam auf den dritten Platz, ebenso die Staffel der männlichen Jugend U20 die in der Besetzung, Godo Kurten, Florian Bauer, Dominik Riffel und Daniel Friedrich ein spannendes Rennen lief und sich über die Bronzemedaille freuen durfte. Auch die Trainer waren mit dem Erfolg ihrer Athleten sehr zufrieden.

Sprintduell gegen Fußballer André Hahn?

Geschrieben von Roland Wegner am .

Flo und Alex in AktionGanz Fußball-Deutschland spricht derzeit über den schnellsten Spieler der Bundesliga, André Hahn. Laut Medienberichten soll der Kicker des FC Augsburg eine Maximalgeschwindigkeit von 35,4 Km/h aufweisen. Ein 100-Meter Duell fordert nun die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Augsburg. "Nach Abschluss der Fußballbundesliga soll André Hahn gegen die zwei schnellsten Sprinter der LG Augsburg auf der Tartanbahn antreten", schlägt Roland Wegner vor, der Vorsitzende des LG Augsburg Fördervereins. Er schickt dafür die flotten Nachwuchsathleten Aleksandar Askovic und Florian Xenos ins Rennen, die beide in der Hallensaison mit der 4x200m-Staffel Bayerische Jugendmeister wurden. Beim FCA stößt diese Idee zumindest schon mal auf Interesse. Derzeit prüft man die Machbarkeit, informiert Roland Wegner über seinen Email-Kontakt mit den FCA-Verantwortlichen.