• slide-1
  • LG Augsburg

„Stay at home“ und Training?

am .

Die Corona-Krise hat nicht nur Unternehmen und andere Institutionen im Griff, sondern auch den Sport! Ein gemeinsames Training in den Sportanlagen und unter Aufsicht der Trainer ist schon lange nicht mehr möglich. Die Leichtathletikgemeinschaft Augsburg sieht darin aber auch eine Chance neue Trainingsmethoden und Plattformen zu testen. Zum Jahresanfang hat es noch niemand für möglich gehalten, dass es dieses Jahr kaum Wettkämpfe geben wird und das Training alleine in den eigenen vier Wänden bzw. im örtlichen Park stattfinden muss. Umso begeisterter sind die Augsburger Leichtathleten seit Mitte März auf eine digitale Trainingsplattform zugreifen zu können.

Das Orga-Team entschloss sich dabei für das kostenlose Tool „Microsoft Teams“, welches einige schon aus der Arbeit oder der Schule kennen und das unkompliziert in der Handhabung ist. Die Athleten können dort ihren eigenen Trainingsplan mit diversen Programmen (Kraft, Stabilisation, Koordination, usw.) online und mobil abrufen. Um die Trainingsinhalte optimal zu vermitteln, wurden von den Trainern Videos zu vielen Übungen erstellt, für eine gute Übersicht wurden außerdem verschiedenen Kategorien eingerichtet. Die Athleten haben die Möglichkeit nach den Trainingseinheiten ein Feedback zu geben und Videos zur Analyse für die Trainer einzustellen. Um das Wir-Gefühl zu stärken und Erfahrungen auszutauschen, findet jede Woche eine gemeinsame Videokonferenz statt. Nach anfänglicher Skepsis zeigte sich bald, dass die Plattform super ankommt und das Interesse der Athleten stetig steigt. Auch nach der Krise soll diese Möglichkeit für zusätzliche Trainingseinheiten oder z.B. im Urlaub weiter zur Verfügung gestellt werden.

Sicherlich ersetzt die Plattform nicht das gemeinsame Training unter Aufsicht der fachkundigen Trainer im geliebten Rosenaustadion und ohne seine Trainingspartnern kommt auch der Spaß etwas zu kurz. In der jetzigen Situation hilft aber nur die Disziplin sich an die Vorschriften zu halten und die Hoffnung, dass sich das Leben bald wieder normalisiert. Bei der LG freuen sich schon alle darauf sich bald im Training wiederzusehen, Spaß zu haben, und bei Wettkämpfen gemeinsam Erfolge zu feiern. Bis dahin gilt für alle der Appell: STAY AT HOME

Brian Weisheit krönt seine Form mit Gold

am .

Zum ersten Mal Bayerischer Meister wurde Brian Weisheit (MJU18). Bei den Landesmeisterschaften in Ingolstadt trat er über 2000 Meter Hindernis an, die er mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 6:23,96 Minuten klar für sich entscheiden konnte. 11 Sekunden trennten ihn vom Zweitplatzierten. Die LG Augsburg gratuliert dazu recht herzlich!

Auf dem Foto Brian Weisheit mit Goldmedaille, rechts Leandra Zimmermann von der TGVA, die Silber gewann. Im Hintergrund Stefan Gorol (DJK Friedberg)

BLV-Ehrungen für Steger und Brömmel

am .

Eine große Ehre wurde zwei Trainerinnen der LG Augsburg zuteil. Der Bayerische Leichtathletikverband ehrte Inge Steger mit der BLV-Ehrennadel in Gold, Almut Brömmel erhielt die Große-BLV-Ehrennadel in Gold für ihre Verdienste ausgehändigt. Die beiden "Grandes Dames" der Augsburger Leichtathletik engagieren sich seit Jahrzehnten sehr erfolgreich in der Ausbildung der Leichtathleten, aktuell vor allem im Nachwuchsbereich. Die LG Augsburg gratuliert beiden recht herzlich!

Auf dem Titelfoto sind beide in der dritten Reihe ganz links im Stehen abgebildet (zuerst Almut Brömmel, dann Inge Steger)

Bestleistungen im Ausland!

am .

Weit herum kann man als Leichtathlet der LG Augsburg kommen. Am vergangenen Pfingstwochenende waren Starts in Österreich und Italien mit Augsburger Beteiligung zu verzeichnen und das mit erfolgreichen Resultaten.

Weiterlesen

Teilnehmerrekord beim 3. Augsburger Abendsportfest

am .

Gute Leistungen gab es beim 3. Augsburger Abendsportfest zu bestaunen. Organisiert von der TG Viktoria Augsburg und der LG Augsburg waren über 200 Starts im Ernst-Lehner-Stadion zu verzeichnen.

Fortsetzung folgt

Internationales Pfingstsportfest in München

am .

Leichtathletik auf Top-Niveau sowie zwei Normerfüllungen für internationale Wettbewerbe: So lautete die sportliche Bilanz des diesjährigen Ludwig-Jall-Sportfest im Münchner Dantestadion. Mittendrin einige Athleten der LG Augsburg, die sich in unterschiedlicher Verfassung zeigten.

Weiterlesen

Heute 3. Abendsportfest in Augsburg

am .

Bereits zum dritten Mal findet das Augsburger Abendsportfest der Leichtathleten statt, organisiert von der TG Viktoria Augsburg und der LG Augsburg. Eine gute Gelegenheit, Local-Heros wie Stefan Gorol oder Nina Bauch (beide 100 Meter) live in Aktion zu sehen. Angeboten werden für Frauen wie Männer 100m, 400m, 1500m, 5000m, Hochsprung, Weitsprung, Speerwurf und für den Nachwuchs neben den technischen Disziplinen 75m und 800m. Das Sportfest beginnt heute um 17:00 Uhr im Ernst-Lehner-Stadion. Für Verpflegung ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

Ausschreibung

Kreismeisterschaft Vierkampf U14/U16 Neusäß

am .

Am Samstag konnten die Athleten der LG Augsburg wieder ihre Vielseitigkeit beim Kreis-Vierkampf beweisen. Die Jugend der U14 und U16 war angetreten, um sich sowohl in den Sprint als auch den Sprung und Wurfdisziplinen zu messen.

Mit 25 Athletinnen und Athleten ist die LG in Neusäß aufgelaufen, für einige war es der erste Vierkampf ausserhalb des Vereins bzw. der LG, somit konnten die Athleten und Trainer eine erste Standortbestimmung bekommen. Die schon aus dem schwäbischen Block bekannten Leistungsträger Jasmin Sailer und Florian Bauer nahmen in diesem Jahr auch diese Titel und persönliche Bestleistungen in mehreren Disziplinen mit zur LG Augsburg. Lino Massari schwingt sich ebenfalls zu einem hervorragenden Vierkämpfer auf, er konnten in allen Disziplinen neue persönlich Bestwerte erzielen und erreichte einen hervorragenden zweiten Platz in seiner Altersklasse.

 

{gallery}2014/KM4KampfNeusaess{/gallery}

 

Weiterlesen

Leah Mack und Florian Bauer triumphieren

am .

Traditionell wurde das Stadtberger Stadtfest durch die Läufer eröffnet. Insgesamt 109 Teilnehmer zählte der Stadtlauf. Siege für die LG Augsburg fuhren im Schülerbereich Leah Mack (5:56 Minuten) und Florian Bauer (4:55 Minuten) über jeweils 1,5 Kilometer ein. Einen dritten Platz errang Annica Rauch nach 6:20 Minuten. Nächste regionale Gelegenheit zur sportlichen Betätigung unter Wettkampfbedingungen bietet das 3. Abendsportfest der LG Augsburg und der TG Viktoria Augsburg am kommenden Dienstag ab 17:00 Uhr.

Start zum SchülerlaufFlo beim ZieleinlaufLeah beim Zieleinlauf